Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Hackschnitzel: Kernholz oder Splintholz?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (10.06.2017 10:46)

Hackschnitzel: Kernholz oder Splintholz? [Hits: 291]

So, unser Reitplatz- / Paddockbau geht voran. Wie Ihr sehen könnt, ist das Thema Sand nun abgeschlossen und die nächste Schicht kommt dran: Hackschnitzel. :-)

Hier stellt sich die Frage:
viel Geld ausgeben (mind. 45-55 Euro / m3) für Hackschnitzel aus dem ganzen Stamm mit überwiegend Kernholz

oder weniger (ca. 22 Euro) für Splintholz

Da der Sand natürlich mgölichst lange möglichst sauber bleiben soll, wäre schnelle Verrottung schlecht, aber da der Platz auch als Paddock genutzt wird, wird ein gewisser Teil auf jeden Fall mit abgesammelt.
Was meint Ihr?

enna


22.05.2017 - 23:02
booker

Ich persönlich bin völlig ab vom Hackschnitzel. Habe es gut gemeint und schön vorbildlich Schichtaufbau betrieben, damit die Zossen es trocken haben und naturnah... Habe einen Bereich an einer Windschutzwand aufgebaut, mit dem Ergebnis, dass sie laaaange Zeit genau neben diesem Aufbau rumstanden und die Hackschnitzel gemieden haben. Vorm Stalleingang das Gleiche, wollte Matsch vermeiden, nö fanden die Zwerge doof. Da aber dort auch ein Futterplatz war, haben sie sich notgedrungen hingestellt und gefressen. Nun das nächste Problem: Heureste müssen ja aufgeharkt und entsorgt werden, somit harkt man die ganzen Schnitzel wieder weg. Bullshit! 1,5 Jahre rumprobrieren und machen und tun mit dem Ergebnis, dass ich lieber regelmäßig Sand oder sandigen Mutterboden auffahre. Oder aber Mineralgemisch zum Befestigen, der muß aber verdichtet werden, weil sonst zu viele Brocken lose rumliegen, die auch wieder unbequem sind und sinnlos weggeharkt und entsorgt werden.
Fazit, wenn man sich die Hackschnitzelarie unbedingt antun will, dann möglichst preisgünstig, weil meiner Erfahrung nach eh das meiste wieder auf dem Mistberg landet...


22.05.2017 - 23:10
Heike4

Booker recyclingmaterial Beton, Körnung 0-15 mm taugt für deinen Zweck und der muss nicht gerüttelt oder so werden, nur dick genug muss die Schicht sein, also ausheben und höher als bodenniveau auffüllen..... So habe ich es bei mir gemacht.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 11 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2017
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.