Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Welche Versicherung braucht man für die Pferdehaltung????  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (10.06.2017 10:46)

Welche Versicherung braucht man für die Pferdehaltung???? [Hits: 190]

Hallo zusammen,

gibt es hier irgendjemanden, der sich mit Versicherungen auskennt? Oder weiss, wo man so etwas erfahren kann ohne gleich eine unnötige Versicherung aufgequatscht zu bekommen?

Folgende Situation. Es wurde ein Grundstück gepachtet und darauf halten wir Pferde. Im Pachtvertrag steht nur ein Name. Zusätzlich gibt es einen Vertrag für die Haltergemeinschaft, der alles Wichtige regelt, u.a. dass dem Pächter keine besonderen Pflichten und Rechte entstehen.
Geinnerzielungsabsicht besteht nicht. Es gibt ein Konto, auf das jeder monatlich Betrag x überweist, wovon alle Kosten gedeckt werden. Sollte es einen Überschuss geben, wird der investiert oder alternativ könnte man Betrag x wieder "ausschütten".

Jeder hat mindestens eine Tierhalterhaftpflicht. Ich selbst habe auch noch eine Privathaftpflicht. Reicht das, um alle möglichen Schäden abzuwenden?
Ich habe auch schon fleißig gegoogelt. Es gibt Stimmen, die sagen, das reicht, um alle möglichen Schäden abzuwenden. Dann meinen andere, man brauche eine Betriebshaftpflicht - aber wir sind ja ja wegen fehlender Gewinnerzielungsabsicht kein Betrieb. Das würde sich wahrscheinlich ändern, sobald ein neues Pferd nicht in die Haltergemeinschaft aufgenommen wird, sondern wie ein Einstaller behandelt wird ??? Die vierte ins Spiel kommende Versicherung ist die Hütehaftpflicht.

Meine Frage nun, musss derjenige, der im Pachtvertrag steht, noch weitere Versicherungen abschließen oder nicht?
Was ist eigentlich mit den Gebäuden auf dem Grundstück. Angenommen, da schlägt ein Blitz ein, ... das Feuer breitet sich aus ... Ist so etwas auch abgedeckt?

Felix_226


25.05.2017 - 10:38
Heike4

Ruf bei kaupp an, die werden dir das erläutern


25.05.2017 - 12:30
Skippidu

Der Pächter (der mit Namen im Vertrag angegeben ist) sollte meiner Meinung nach noch eine Tierhütehaftpflicht haben, da er meines Erachtens als der Tierhüter angesehen wird und dann bei z.B. Ausbruch der Pferde aus der Weide haftet.

Ich glaube die Haltergemeinschaft ist je nach Vertragsgestaltung eine Gesellschaft nach Bürgerlichem Recht und damit dürften dann alle Mitglieder voll haftbar sein als Einzelpersonen mit Ihrem Privatvermögen.

Schäden an den Gebäuden sollten je nach Wert auch versichert werden. Hier würde ich auch mal mit dem Verpächter sprechen, was der alles an Versicherungen für sein gesamtes Gelände hat.

Wenn Du zukünftig alle weiteren Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2017
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.