Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Welche Heucobs / Heufasern für leichtfuttriges Pferd?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Verschiedenes   (06.06.2018 08:53)

Welche Heucobs / Heufasern für leichtfuttriges Pferd? [Hits: 247]

Mein Norweger, 20jährig, hat leider sehr schlechte Zähne.

Er ist ja erst vor gut einem Jahr bei uns eingezogen und hatte zwei überlange Meißelzähne im Oberkiefer, die die unteren Zähne auseinandergedrückt haben, so dass er jahrelang nur einseitig kauen konnte.

Die Zähne sind schon stärker abgenutzt und ziemlich glatt, als sie es normalerweise dem Alter entsprechend wären.

Er hatte von Anfang an häufig leichtes Kotwasser und auch Blähungen, und die Pferdeäpfel sind recht faserhaltig.

Da wir in diesem Winter sehr strohiges Heu hatten, was er schlecht kauen konnte, bekam er auf Anraten der Zahnärztin täglich 1-2 kg Heucobs in zwei Portionen zugefüttert.

Damit ist der Bauch deutlich schmaler geworden, Kotwasser seltener, er macht mehr Fresspausen, weniger Röllchen und ist auch viel flotter geworden.

Daher behalten wir das jetzt bei. Grundsätzlich könnte er allerdings durchaus noch etwas abnehmen, daher habe ich die Agrobs Protein Light Flakes gefüttert.

Nun hatte ich mich bei Pernaturam beraten lassen und bekam die Information, dass die Protein Light Flakes viel Zucker enthalten.

Ich habe nachgesehen und tatsächlich enthalten sie sogar mehr Zucker als die Wiesenflakes.

Mir wurden die Heucobs vom Semhof empfohlen. Die muß man 40 Minuten einweichen und man kann sie auch nur bestellen, nicht beim örtlichen Händler kaufen. Eine Palette kann ich nicht lagern, also nur einzelne Säcke kaufen.

Ich habe jetzt ein wenig recherchiert, auch im Hufreheforum gelesen, und weiß jetzt nicht, welchen Heuersatz ich am besten füttern sollte.

Gerade für die erste Mahlzeit wäre es praktisch, wenn sie nicht so lange einweichen müsste, da würde ich auch Heufasern nehmen wie das Pre Alpin Senior, daher war ich mit den Flakes ganz glücklich.

Wir haben auch kein fließendes warmes Wasser am Stall und da immer am Anfang und am Ende des Stalldienstes gefüttert wird (Selbstversorger), wäre es gut, wenn die erste Mahlzeit schnell fertig wäre.

Noch reichen ihm die beiden Portionen, größere frisst er auch nicht auf, wenn er irgendwann ausschließlich mit Heuersatz gefüttert werden muß, werde ich neu überlegen.

Ich habe auch etwas von Strohmehl in einem alten Beitrag im Hufreheforum gefunden, weiß aber nicht, wo man das zur Fütterung kaufen könnte. Es gibt scheinbar nur Einstreu aus Roggen, was wohl nicht gefressen wird bzw. nicht gern wegen Bitterstoffen.

Ich wäre dankbar, wenn jemand einen Tip für mich hätte, welche Heucobs am Besten geeignet sind für leichtfuttrige Pferde, und für ein zweites Produkt aus Heufasern oder eben ähnlich der Flakes, was für die erste Mahlzeit nicht so lange eingeweicht werden muß.






Sili


18.05.2018 - 12:15
TinaH

Wieso nicht schon am Abend vorher einweichen für die erste Mahlzeit des Tages?

Ich füttere nur Minimengen Heu- und Luzernecobs, um darin das Zusatzfutter zu verstecken. Seit jeher weiche ich das am Abend vorher ein, da ich morgens um 5.30h aus dem Haus gehe und das Füttern schnell gehen muß. Sommers wie Winters kein Problem (steht im Haus, also im Winter warm und im Sommer kühl).


18.05.2018 - 12:17
little

Beim Semhof kannst du definitiv sicher sein, dass der angegebene Zuckergehalt stimmt. Ich kaufe dort Luzernecobs und meine Freundin Heucobs und Grünhafer.
Der Zuckergehalt ist in der Regel das was die leichtfuttrigen schneller zunehmen lässt....
Ab 5 Sack gibts schon Rabatt, soviel kriegt man in der Regel auch noch gelagert im Keller

... usw. Diese Box enthält insgesamt 10 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung