Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Schlundverstopfung durch Überfressen?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Verschiedenes   (06.06.2018 08:53)

Schlundverstopfung durch Überfressen? [Hits: 368]

Hallo Ihr,

mein Pferd geht mit Fressbremse auf die Weide, weil er sonst zu dick wird. Wenn die Weide abgefressen ist, mache ich ihm den Fresskorb ab. Er ist mit Korb 8-9 Stunden auf der Weide. Wenn ich ihn abnehme, fange ich mit 4-5 Stunden ohne Korb an, damit er sich nicht überfressen kann.

Das ist nun Vorgestern aber doch passiert. Es war wohl doch noch zu viel Gras auf der Weide. Als ist ihn auf das Weide sah, lief er hinter seinem Kumpel her und versuchte, den Hals an ihm zu reiben. Ich habe ihn dann auf den Paddock gestellt und er fing an, immer mal wieder zu krampfen und dabei fiepsende Geräusche zu machen. Ansonsten hat er gerülpst wie ein Wilder, aber auch schön geäppelt. Nach Kolik hat er sich überhaupt nicht verhalten. Nach führen und massieren ging es ihm 20 Minuten später wieder gut und ich brauchte keinen Tierarzt mehr.

Das hatte ich letztes Jahr schon mal, als er sich den Fresskorb selbst ausgezogen hatte und wohl auch zu viel Gras erwischte. Der Tierarzt hatte damals auf Kolik behandelt. Er meinte es sei keine Schlundverstopfung.

Das gleiche hatte ein Wallach bei uns im Stall schon dreimal. Jedes Mal vom Heu. Dieser wurde einmal auf Kolik, einmal auf Schlundverstopfung und einmal "beobachten, geht schon wieder von alleine weg" behandelt.

Gibt es so etwas wie Reflux beim Pferd? Es sieht aus, als wenn er sich total überfressen hat und ihm irgendetwas in den Hals zurückläuft und er krampft und fiepst um es wieder herauszubekommen. Eigentlich läuft doch nichts zurück aus dem Magen, oder?

In 45 Jahren Pferdeerfahrung habe ich das ganze nur bei diesen zwei Pferden so gesehen. Andere mit Schlundverstopfung haben sich mit Nahrungsbrei aus der Nase laufen, Panik, Kreislaufabfall usw. gezeigt und keiner hatte es je von Gras oder Heu sondern von Kraftfutter bzw. Obststücken.

Die beiden Tierärzte haben keine eindeutige Diagnose stellen können.

Jamie


28.05.2018 - 15:20
Zaknafein

rülpsen ist eigentlich immer ein zeichen für eine magenüberladung und daher kritisch zu beäugen. in den allermeisten fällen passiert nichts aber es kann eben üble folgen haben.
was sind bei dir abgefressene weiden? wenn die zu kurz sind, dann nehmen die pferde unter umständen zu viel dreck mit auf (zu tiefes verbeissen des bodens). das kann zu fehlgärungen (und damit auch zum rülpsen) etc. führen.
ist euer heu eher kurz? von langstiligem heu sollte ein gesundes pferd eigentlich keine schlundverstopfung kriegen. wie ist der zahnstatu der betroffenen pferde?


28.05.2018 - 15:30
Hexle

ich würde ggf. mal die zähne checken lassen - nicht dass er Graswickel macht und die abschluckt

... usw. Diese Box enthält insgesamt 15 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung