Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Hufe, Hufstabilität, Hufgesundheit - was tun bei hartem Boden?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   biete Pferd   (21.04.2020 12:53)

Hufe, Hufstabilität, Hufgesundheit - was tun bei hartem Boden? [Hits: 602]

Ich mache dann jetzt auch mal was auf, geht ja primär um mein Pferd...

Bei Mucki haben wir seid langem das Problem das sich seine Hufe auf dem Betonboden im Stall und dem RCL auf dem oberen Paddock stark abreiben.
Das hat der Barhuffee noch nie gut gefallen, trotzdem hat sie es von Form und Fühligkeit immer gut hinbekommen.
Zum Ausreiten gibt es Hufschuhe, zumindest für vorne.

Zum Winter hin waren die Hufe aber so runter das sie sagte wir müssen zumindest vorne mal beschlagen. Das haben wir dann einige Monate gehabt.

Leider war der Hufschmied in dieser Zeit keine große Hilfe was Hufform etc angeht - die wurde wieder deutlich schlechter (Kleeblatt...), und er hat derart stark zurückgeschnitten das die Hoffnung, es würde sich Material aufbauen leider nicht aufging.

Nachdem die Barhuffee hinreichend entsetzt war und er ein Eisen verloren hatte, haben wir es Anfang April wieder ohne Eisen versucht.

Leider ist nach wie vor wenig Substanz da, und zudem neigen die Hufe jetzt dazu auszubrechen, vor allem an den Nagellöchern, alles nicht so schön gerade.

Wir haben schon den RCL-Teil des Paddocks gesperrt, aber den Boden im Stall können wir nicht ändern.

Also, was tun (Zeus und so)?

- Wieder beschlagen ginge natürlich, aber Schmiede für Kaltblüter sind schwer zu finden, und der letzte hat halt weniger überzeugt
- Zusatzfutter zur Unterstützung der Hufe (Ungulat / Formula4Feet o.ä.)? Ist das seinen Preis wert? Wie lange muss man das geben, damit es einen Effekt hat?
- andere Ideen? Machen irgendwelche Huföle oder andere "Anstreichmittel" irgendeinen Sinn?

Jedenfalls sind wir für Feedback und Erfahrungen dankbar!

MuckiNoir


29.04.2020 - 10:45
Hexle

Mittelchen äußerlich (sieht man quasi sofort Ergebnisse v.a. bzgl. Fühligkeit)

Hoofarmour - alle 2 Wochen hauchdünn auf staubtrockenen Huf auftragen
oder
THM Hufstabil

Mittelchen innerlich (nach 6 - 8 Wochen sieht man erste Ergebnisse)

Zinkkur - wegen erhöhtem Zinkbedarf im Fellwechsel
oder
Ungulat habe ich schon nette Ergebnisse gesehen
und von
Haut - Huf - Fell Turbo Pellets von Bieros auch


29.04.2020 - 11:08
little

und zusätzlich fürs Paddock "Pantoffeln" für die Vorderhufe bei der Sattlerei Engl bestellen (am besten mit den Filz-Einlagen) und diese am Anfang ganztägig und nach der Regeneration langsam weniger oder nur noch bei Bedarf drauf machen.
Diese Pantoffeln sind dafür gedacht 24h am Huf zu sein, regelmäßiges lüften vorausgesetzt. Bei nassem Wetter muss man sie zwischendurch mal trocknen

... usw. Diese Box enthält insgesamt 42 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2020
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung