Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Wissensfrage- regelm. Training, aber trozdem am Halsseite auf der linken Seite..  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Andere Tiere   (17.04.2020 09:06)

Wissensfrage- regelm. Training, aber trozdem am Halsseite auf der linken Seite.. [Hits: 889]

Hallo zusammen, am Samstag habe ich eine Stute 8 jährig in Ausbildung gesehen. Die Trainerin kann sich bei dieser Stute nicht erklären, warum der Muskelaufbau lange dauert und auf der linken Halsseite sich immer noch ein loch (muskulär) befindet.
für mich interessant war auch, am Rücken ungleichförmige Schwellungen vorzufinden. Dies habe ich von meiner Stute Corvina (mit ECS, danach EMS und IR) noch in Erinnerung. Damals wurde kein Selen im Blut (3 X mit unterschiedliche Labore) festgestellt.
Die Trainerin ist eine junge (22 j. ) Bereiterin und stellt sich die Frage wg. dem länglichem Loch am Hals. lt. TA wg. den Schwellungen ist ihre Stute nur fett geworden. Auf meine Frage hin, warum es dann punktuell ist, konnte sie mir keine Antwort geben.

Was meint ihr dazu?? Die fehlende Halsmuskel auf der linken seite? und doch stoffwechselproblem Pferd? Eure Erfahrungen sind gefragt.

ghariba


29.06.2020 - 10:48
Hexle

womöglich ist der "Halsmuskel" auf der rechten Seite ein Speckpolster und links fehlt eigentlich gar nichts? Müsste man mal ein Foto sehen ..

ansonsten können Gebäudeprobleme/ osteopathische Probleme (speziell am CTÜ aber auch HWS/BWS) / ungünstige Hufbearbeitung (z.B. High-Low Syndrom) dafür sorgen, dass ein einzelner Muskel/Muskelgruppen verspannt/en um das Problem zu kompensieren - je mehr Training desto mehr kompensieren sie und wenn Muskeln verspannen, baut sich da auch im Training nichts auf


29.06.2020 - 10:51
little

bei Blockaden und Schonhaltung baut sich auch ungleichmäßige Muskulatur auf.
Punkt 1 wäre für mich Osteo/Physio rufen und dann direkt auch die Reiterin checken, auch schiefe Reiter können das Pferd negativ beeinflussen. Und am Ende auch testen ob die Reiterin eine bevorzugte Seite hat so das etwas einseitig gearbeitet wird.
Und dann evtl mal ein Blutbild... Meiner hat ein Stoffwechselproblem, sieht aber nicht ungleich bemuskelt aus (und ist es laut Physio auch nicht)

... usw. Diese Box enthält insgesamt 23 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2020
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung