Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Sicherheitsweste / Rückenprotektor besorgte Mutter braucht Erfahrungswerte  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   zu Verschenken   (11.11.2017 18:05)

Sicherheitsweste / Rückenprotektor besorgte Mutter braucht Erfahrungswerte [Hits: 574]

Hallo allerseits,
da meine Tochter nun immer öfter mit ausreitet, mache ich mir (schon länger) Gedanken über Sicherheitswesten.....
Was bei mir im Kopf herumspringt, bzw meine Beobachtungen:
- Eine Sicherheitsweste macht meiner Meinung nach die Kinder steifer, nicht mehr so beweglich (betrifft nur die Westen nicht die Rückenprotektoren)
- Eine Bekannte fiel mit sehr guter Weste vom Pferd und brach sich eine oder zwei Rippen
- Oft kaufen Eltern die Westen zu groß, sind ja nicht ganz billig und sollen daher eine zeitlang passen. Das ist aber doch totaler Blödsinn, oder?
- Schwierig sind doch Wirbelsäulenverletzungen, d.h. besonderes Augenmerk auf den Rücken...?? Nicht, dass ich auf gebrochene Rippen scharf wäre, aber ist ja nicht so schlimm, wie die Wirbelsäule angeknackst.....?

So, sorry. Also ich tendiere zu solch einem Rückenprotektor, der nur den Rücken schütz, allerdings frage ich mich, ob der nicht verrutsch und tatsächlich schön eng am Rücken anliegen bleibt. Wer kennt das Thema und kann mir weiterhelfen.

Vielen Dank

kaypi


10.10.2017 - 10:37
kaypi

upps, sorry, sind schon zwei Sicherheitswestenboxen offen,( sonst guck ich immer vorher..) aber so richtig hab ich speziell für Kids noch nichts gefunden, also vielleicht hat ja doch jemand nen Tipp. Ach so, vergessen, eigentlich ist doch egal, ob man einen Skiprotektor oder Motorraddings anhat oder?


10.10.2017 - 11:18
Illefons

Ich würde nicht nur den Rücken schützen. Ich glaube nämlich nicht, dass der Rückenprotektor alleine ausreichend ist im Fall des Falles. Meiner Meinung nach muss die Wirbelsäule rundum stabilisiert sein. Eines meiner Reitmädel hat so einen Rückenprotektor. Besser als nix ist das Ding vermutlich, aber ich glaube nicht, dass es ein "rundum" Schutz ist.

Ich würde in ein gut sortiertes Reitsportgeschäft gehen und die Tochter verschiedene Modelle anprobieren lassen. Und vor allem auch eine Weile darin herumlaufen lassen. Anfangs fühlt man sich nicht gut in diesen Dingern, aber es ist wirklich eine Sache der Gewohnheit. Ich trag im Dienst immer Weste und ohne fühle ich mich richtig nackt:-) Mit der Zeit wird man mit einer guten Weste genauso beweglich wie ohne.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 27 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2017
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.