Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Mein alter Freund.. Ich kann mich nicht trennen..:o(  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   zu Verschenken   (11.11.2017 18:05)

Mein alter Freund.. Ich kann mich nicht trennen..:o( [Hits: 2498]

Hallo gesagt..!
Vermutlich ist das eine eher nutzlose Box für die meisten von euch, aber ich weiß im Moment nicht, wohin mit mir.

Mein lieber Oldie ist über 32, er ist mein 1. Pferd und inzwischen seit 25 Jahren bei mir, ein viertel Jahrhundert. Ich habe ihn, seit ich 14 bin, habe alles mit ihm zusammen gelernt, gute und schwere Zeiten, jeden Liebeskummer in seine Mähne geheult, naja, ihr kennt das ja...
Nun ist er alt und ich "sollte" ihn wohl einschläfern lassen.
Ich kann nicht.
Jedes Mal, wenn ich ihn ansehe, könnte ich heulen. Er fehlt mir jetzt schon! Seit 4 Jahren hab ich inzwischen bei mir am Haus stehen, davor war er als Rentner in mehr oder auch weniger großer Entfernung untergebracht, da hatte ich wenig Zeit für ihn, aber die letzten 4 Jahren waren schön, er war ganz bei mir. Reiten kann ich ihn schon seit 7 Jahren nicht mehr (macht nix..!), allerdings war er in den Jahren auch nie einer, mit dem man gemütlich spazieren gehen oder Bodenarbeit machen konnte, das hat er gehasst, er wollte immer arbeiten. Also war er Vollzeitrentner.
Und nun hat er in diesem Sommer total abgebaut, ist geradezu dünn bis mager geworden, Heu kann er überhaupt nicht mehr kauen, Heucobs bekommt er schon seit 5 Jahren, seine Zähne sind weitgehend nicht mehr existent. Gras ging sonst immer noch, so dass er gut bis etwas moppelig aus dem Sommer und dann "mit Schwung" durch den Winter kam, inkl. Maisflakes, Quetschhafer und viel Öl. Also: teuer.. Das ist natürlich nicht das größte Argument, aber zumindest für meinen Mann AUCH eines. Cushing hat er auch, mit astronomischen Werten (1300 vor und nie weniger als 330 mit Prascend...), aber bislang nie einen Reheschub trotz satt Gras 24/7. Klar, Arthrose hat er auch, er ist ein orthopädisches Museum, Spat, Kissing Spines und ein arthrotisches ISG, er läuft im Trab schon seit Jahren nicht mehr ganz takko, aber klötert im Schritt so vor sich hin und kann trakehnerisch wild galoppieren, wenn ihn was aufregt, wälzt sich auch noch hin&wieder und kommt auch noch recht gut hoch.

Beim letzten Schmiedbesuch haben wir die Hinterhufe nicht mehr machen können, die konnte er nicht mehr heben. Eigentlich hab ich da beschlossen, dass er noch einen letzten schönen Sommer haben soll und ich ihn dann erlöse. Aber nun krieg ich einfach die Kurve nicht! Ich kann einfach nicht DEN TAG bestimmen!! Komme mir vor wie ein Verräter. Mein TA ist da keine so große Hilfe (sonst schon!!), er sagt, er würde ihn wohl jetzt einschläfern, aber er hätte auch keinen Stress, wenn ich noch versuche, ihn durch den Winter zu kriegen. Doch wozu? Soo groß ist seine Lebenserwartung mit fast 33 ja nun nicht mehr und ich will nicht, dass er am Ende nachher doch noch festliegt oder sich mit einer finalen Kolik oder irgendwas anderem Blöden quält, wenn ich dann ja auch mal einen halben Tag weg bin. Oder mein TA nicht sofort und auf der Stelle kommen kann, um ihn zu erlösen.

Ich füttere nun schon wieder wie verrückt zu, aber er nimmt nicht mehr wirklich zu. Manchmal steht er wie abwesend da und "träumt" und dann ist er wieder hellwach und kräht mit gespitzten Ohren danach, rein geholt zu werden, drängelt mich respektlos beiseite wie eh und je und hat seine kleine Herde im Griff. Das Pony versucht es allerdings immer wieder, ihn in der Rangordnung zu überholen, das war für mich auch immer so ein Knackpunkt, er war immer Chef und ich hab es oft erlebt, dass die Alten so "durchgereicht" werden. Und um uns rum sterben die Oldies grade wie die Fliegen, da mache ich mir echt Gedanken.

Und nun?
Ich weiß, hier kann mir auch keiner sagen, was ich nun tun soll, aber ich hätte am liebsten irgendjemanden, der mir die Entscheidung abnimmt. Das hört sich jetzt furchtbar feige an, schließlich übernehmen wir die volle Verantwortung für unsere Tiere. Und jeder sagt mir immer, dass man es seinem Pferd ansieht, wenn es so weit ist. Echt jetzt? Ich irgendwie nicht. Oder ich will es nicht sehen..? Ich wünsche ihm ja nicht, dass er mit gebrochenem Bein oder schlimmer Kolik da steht, aber dann wäre die Entscheidung total klar, dann hätte er mir die Entscheidung abgenommen! Mein Mann meint, ich würde es dann auch wiederum bereuen, ZU LANGE gewartet zu haben, wenn er sich am Ende noch quälen muss und ich ihn erst finde, nachem der schon z.B. stundenlang auf der Weide lag..
Vielleicht habt ihr ja einen Gedanken für mich, oder auch eine eigene Erfahrung?
Traurige Grüße, kathy

kathy


06.11.2017 - 21:31
Imzadi

Das Pferd wird dir die Entscheidung abnehmen - irgendwann steht er nicht mehr auf oder ein Notfall limitiert es - alles plötzlich. Bei meinen Pferden verlief es immer so, keiner war vorher mit deutlich über 30 so schlecht, dass man ihn nicht noch eine gewisse Zeit weiterlaufen hätte lassen können.
Bei meinem letzten (und nettesten) Hund habe ich es zum ersten Mal seit 30 Jahren geschafft, ihn etwas vor dem "heute ist sein letzter Tag" gehen zu lassen. Er stürzte ständig aufgrund einer unheilbaren Erkrankung, musste mit 30 kg oft getragen werden - ich habe ihm die letzten Tage/Wochen erspart und bin heute noch stolz darauf, dass ich es - im Gegensatz zu seinen unzähligen Vorgängern - geschafft habe, ihn etwas früher gehen zu lassen.
Beide Wege sind machbar. Das Gefühl und der Tierarzt helfen bei der Entscheidung.


06.11.2017 - 21:35
Kaktusliesl

Wenn es Dir geht wie mir damals, wirst Du wissen,wann der Tag da ist....er wird es Dir zeigen/sagen...und dann ist es ok für Dich...
Ich hatte immer diese Angst in mir, den Punkt zu verpassen....ein gute Kollegin meinte damals, so wie du dich kümmerst und wie ihre miteinander verbunden seit...wirst du den Punkt der Entscheidung sehen und sie dann auch treffen können...sie hatte recht...

... usw. Diese Box enthält insgesamt 105 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2017
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.