Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  „Entstaubtes Heu“ - Erfahrungen  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (09.02.2020 13:41)

„Entstaubtes Heu“ - Erfahrungen [Hits: 414]

Hallo,

mit lungenkranken Ponys bedampfe ich derzeit mein Heu vom örtl. Bauern.

Dummerweise macht der Hay.gain viel Arbeit und ist offenbar für meine Urlaubsvertretungen ein grösseres Hindernis, als ich dachte.

(Nach dem letzten Urlaub war der Kocher 4 Monate und einen 3stelligen Rechnungsbetrag zur Reparatur. Zudem habe ich Sorge, dass mir aus Versehen jemand damit den Stall abfackelt.)

Nun kam mir die Idee, die 4-8 Tage, die wir maximal wegfahren mit diesen sauteuren entstaubten und angebl. allergikergeeigneten Kleinballen entstaubtem Heu in Trockenfütterung zu überbrücken.

Dazu würden mich nun einfach Erfahrungen interessieren, im Netz findet man nicht viel.
Da ist es schon schwierig überhaupt Produkten zu finden, die nicht vor Zucker/Fruktan (Rehepferd) strotzen und auch nicht gehäckselt sind.

Hartog, Mühldorfer, Equus, und dann ist derzeit auch einiges ausverkauft.

Graupony


05.01.2020 - 15:03
little

kann man das bedampfte Heu nicht lagern? Würde mir vorstellen dass z.B. in einem großen Pappkarton oder im Netz bei kühlen Temperaturen weder ausreichend Feuchtigkeit für "schimmelproduktion" entsteht noch soviel staub sich drauf legt dass es schadet.
Vorausgesetzt das Ausgangsprodukt ist von guter Qualität.
Alternativ für die paar Tage das Heu statt zu dampfen nur nass machen lassen....

wie hast du denn die vier Monate nach dem letzten Urlaub überbrückt?


05.01.2020 - 16:28
Graupony

Bedampftes Heu hält sich nur 24h, danach vermehren sich, ähnlich wie in nassem Heu, die Bakterien rasant.

Selbst Heu guter Qualität kommt bei den Hygieneuntersuchungen nicht gut weg.
Ist also genug drin, was sich durch den Feuchteeintrag durch Bedampfen vermehren kann.

Die 4 Monate hab ich erst durch 24h (Alt-)gras und nach dessen Ende mit Leihgerät des Herstellers (regulär 35€/Woche) überbrückt. Brauch ich nicht nochmal das Drama, auch kostentechnisch nicht.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 14 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2020
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung