Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Mist einsparen, Mist entsorgen?!  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Bekleidung   (06.07.2020 08:16)

Mist einsparen, Mist entsorgen?! [Hits: 1272]

Ich halte meine Pferde dieses Jahr seit 20 Jahren auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Und zugegebenermaßen war ich wohl immer sehr verwöhnt. Verwöhnt, was die Mistentsorgung, die Mistmenge, die Mistart angeht. Stroh wurde und wird mir zu Minimalpreisen zur Verfügung gestellt, ich muss damit nicht sparen, alles prima!

Nun schockt mich mein Bauer gestern mit der Nachricht, dass die Nachbarhöfe schon kontrolliert wurden und auch wir etwas ändern müssen. Mein Misthaufen vor der Stalltür muss weg. Der wurde bisher auf einer Mistplatte gelagert, was ja halt nicht mehr erlaubt ist. Da meine Pferde neben ein paar Hühnern für den Hausbedarf und ein paar Stallkatzen mittlerweile die einzigen Tiere auf dem Hof sind, baut mein Bauer selbstverständlich keine neue teure Mistlagerstätte.

Er hat nun erstmal einen alten kleinen Misttreuer besorgt, den man in Stallnähe unters Dach fahren könnte und dort direkt den Mist hinfahren könnte. Soweit die erste Maßnahme, der erste Versuch...

Für mich heißt das nun aber wohl, erheblich Mist einzusparen. Ich habe drei Pferde, Isländer-Mix, Tinker und ein Shetty. Die Damen sind echte Heimscheißer und gesundheits- und figurtechnisch keine Weidegänger (max. 2 Std. täglich). Sie leben in einem festen Stallgebäude mit Zugang auf den Paddock. Der Stall war bisher mit Stroh eingestreut, eben weil ich es günstig zur Verfügung habe, die Pferde daran fressen können und ich Stroh als Einstreu einfach mag.
Der Isi-Mix ist schon 25 und lebt seit 20 Jahren auf dem Hof. Ich glaube, umerziehen à la "wir sch…. bzw. pinkeln nun nur noch draußen" geht da nicht mehr. Der Tinker ist ein echtes Schwein, scharrt gerne in den Haufen und gräbt alles um... das Shetty ist in allem recht unkompliziert und fabriziert wohl auch am wenigsten Dreck größentechnisch.

Soviel zum jetzigen Stand.
Wie handhabt ihr das mit dem Mist? Mich würde interessieren
1. wie lagert ihr ihn (außer halt auf einer Mistplatte)?
2. Wie, wohin und wie oft entsorgt ihr ihn bei wie vielen Pferden?
3. Wie spart ihr Mist ein oder versucht ihr überhaupt, Mist einzusparen?
4. Habt ihr Misteinspar-Ideen für mich?

Meine einzige Misteinsparidee in meiner letzten schlaflosen Nacht ist bisher, die Pferde bei guter Wetterlage (also auch keine Bremsenzeit, kein Starkregen etc.) evtl. mal tagsüber auszusperren, also den Stall zu schließen, so dass sie sich auf dem Paddock aufhalten müssen, am Wochenende z.B. oder an zwei Tagen in der Woche, wenn ich nur bis mittags arbeite, also schnell am Stall sein könnte, sollte das Wetter doch grauselig werden... Auf dem Paddock gibt es große Bäume, die Schatten spenden und sobald sie Laub haben (Eichen), auch kleinere Regenschauer abhalten. Einen festen Unterstand gibt es dort jedoch nicht.

Sorry, das war jetzt viel Text, aber ich bin gerade echt etwas hilflos, vielleicht auch einfach, weil ich 20 Jahre lang so lapidar leben konnte, wie bisher und nun eine andere Lösung her muss....
Ich hoffe jedenfalls auf Eure Ideen :-) Vielen Dank im Voraus!

Laika28


09.03.2020 - 09:28
Bagi

Ich habe erst eine Mistplatte genehmigt bekommen, aber die muss überdacht sein. Könnt ihr nicht ein günstiges Dach über eure Mistplatte bauen? Oder den Mist einfach mit einer Plane abdecken? Das müsste doch erlaubt sein?
Viele nehmen als "Einstreu" EVA-Matten, ich habe die auch grade im Container, aber ich mag die nicht. Sobald mein neuer Stall fertig ist, fliegen die raus. Ich möchte Grünkompost oder Waldboden versuchen. Strohpellets sollen gut sein, hab ich noch nicht probiert. Holzpellets habe ich in der Notbox, das ist wie Spänestreu. Nicht viel Mist, aber viele Bauern wollen das nicht.


09.03.2020 - 09:32
goertzie

Vielleicht Mistwürmer besorgen und den Mist kompostieren?

... usw. Diese Box enthält insgesamt 53 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2020
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung