Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Sonnenschutz für Offenstall - sind mit unserem Latein am Ende  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (23.09.2021 14:25)

Sonnenschutz für Offenstall - sind mit unserem Latein am Ende [Hits: 810]

Hallo,

wir haben drei Offenboxen, in die von morgens bis mittags die Sonne voll reinknallt.
Und auch sonst ist dann hier keinerlei Schatten.
Langfristig werden wir da Dinge ändern - aber kurzfristig brauchen wir unbedingt eine Lösung, da in zehn Tagen der Pole kommt + Lutz dann sein bisheriges Schatten-Management nicht mehr umsetzen kann.

Die Grundvoraussetzungen:
Stalltiefe sind knapp 5m, die komplette Länge sind 14,30m.
Diese Länge ist noch einmal unterteilt in (wenn man davor steht und draufguckt) links nebeneinander zwei relativ schmale "Boxen" von etwas über 3m Breite, dann folgt der Durchgang und rechts außen eine weitere "Box" mit ca. 5m Breite. Die Hälfte der Front der rechten Box ist durch Holzbretter geschlossen.

Die Rückseite der Boxen sind die Außenmauer der Scheune. Das Stalldach ist leicht (nach vorne) angeschrägt und endet mit der Regenrinne auf 3,05m, die Unterkante des Trägerbalkens (von Scheune nach vorne) liegt bei 2,95m - aber an den kommt man nicht dran.
Querträger über die Länge gibt es keine. Zumindest nichts, was irgendwie massiv ist.
Die Außenmauern ganz links und ganz rechts sind tatsächlich gemauert - aber wenig vertrauenserweckend.
Es gibt senkrechte Trägerbalken (Pfosten). Einer ist dämlicherweise mittig vor einer Box, der andere rechts am Durchgang. Sonst sind tatsächlich keine Pfosten da. Oberhalb dieser beiden Pfosten liegen die Trägerbalken, die von der Scheune aus kommen und potenzielle Befestigungspunkte bieten.

Direkt in und vor den Boxen ist der Boden betoniert, der Beton fällt in Rg Paddock ab. Der Boden im Paddock ist aktuell knüppelhart, extrem verdichtet und zudem eigentlich auch irgendwie befestigt mit Paddockplatten und Sand (Drainage?). Auf lange Sicht müssen wir das eh nochmal rausreißen, weil zu sich die Platten wellen, überall rauskommen, abbrechen und dieser Sand wie Hulle staubt.
Aber nicht heute und nicht morgen.
An der linken Grundstückgrenze ist ab ca. 3,50m von der Stallmauer entfernt ein Streifen Gras in Rg Nachbar ausgezäunt. Da könnte man ggfs. was in den Boden kriegen.

Als weitere Schwierigkeit können wir noch einen aktuell leider gelangweilten (und daher noch kreativeren als sonst) Kaltblüter anbieten. Stockmaß knapp 1,70m. Reichweite unfassbar.

Windgeschützt isses nicht wirklich.


Wir hatten kurz über Tarnnetze oder Markisen nachgedacht.
Tarnnetze müsste man aber irgendwie sinnvoll abspannen und das so, dass es ohne großen Aufwand ein- und wieder ausgefahren werden kann.

Habt ihr Ideen oder Vorschläge, wie man eine Markise oder ein Tarnnetz dahinfrickeln könnte?
Oder andere Ideen, die leicht und schnell umsetzbar sind?

spark


27.06.2021 - 12:55
Tess1

Wenn du eine fest installierte Seite hast, könntest du eine Sonnensegel (o.ä.) daran befestigen und auf der anderen Seite über stabile Stangen abspannen (die Stangen samt Abspannung müsstest du natürlich auszäunen, falls sie innerhalb des Paddocks stehen.
So haben wir das auf einer schattenlosen Weide gemacht, die wir nur kurzfristig beweidet haben.

Wir haben so ein quadratisches Sonnensegel genommen, das es in unterschiedlichen Größen (und Formen) gibt. (z.b. : manomano.de/p/2-x-3m-sonnensegel-aus-hdpe-sonnenschutz-uv-schutz-luftdurchlaessig-fuer-garten-balkon-terrasse-atmungsaktiv-wasserdurchlaessig-sandgelb-gss23eyv1-11546998?model_id=30221304)

Für die Pfosten haben wir Metallpfosten und Einschlaghülsen genommen (weil man 3m + lange Pfosten schlecht einschlagen kann ;-) ) leicht schräg gegen die Hauptzugrichtung eingschlagen und jeweils in zwei Richtungen abgespannt).

Wenn es dauerhaft sein soll, würde ich wahrscheinlich eher zu einer stabileren Konstruktion tendieren.


27.06.2021 - 13:00
Graupony

Poste doch bitte mal ein Foto, meine Phatasie langt nicht.

Meine neue Windschutzwand macht auch Schatten, so dass meine Ponys auch gern dort wg. Sonnenschutz statt im OS stehen.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 36 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2021
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung