Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Jungpferd beißt und tritt gezielt!  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (23.09.2021 14:25)

Jungpferd beißt und tritt gezielt! [Hits: 959]

Hallo, ich wollte euch mal um eure Erfahrungswerte bitten.
Ich arbeite als Aushilfe auf einer Reitanlage. Es sind einige Jungpferde (WB) da. Eine der Jungstuten, jetzt 2jährig, ist in der Gruppe rangniedrig. Sie hat irgendwann mit einer männlichen Aushilfe eine schlechte Erfahrung gemacht, war dann völlig ängstlich, das schlug dann in Abwehr um. Diese Aushilfe war nicht lange da. Nun, über ein Jahr später, wird die Stute immer schlimmer. Sie steigt teilweise, beißt, tritt gezielt nach dem Menschen. Wir sind alle sehr erfahrene Leute hier, aber so ein Verhalten dass sich so gar nicht mehr bessert, hatte bisher keiner von uns erlebt. Ich hatte die Stute schon so weit dass sie sich von mir ohne Probleme nehmen ließ. Jetzt geht das Ganze wieder los, hat jetzt wieder einen Kollegen verletzt. Der Züchter selbst ist aus Altersgründen nicht in der Lage mit dem Pferd selbst umzugehen. Das seltsame ist, wenn man die Stute in die Halle bringt und sie dort laufen lässt, ist sie anhänglich und schmust gerne.
Steht die gleiche Person mit ihr im Stall (große Paddockboxen, bisher in der Gruppe zu 4., ist die Stute wieder absolut gefährlich.
Wie kriegt man sowas hin? Der Kollege der täglich da ist hat die gleichen Probleme. Ich komme nur 2x pro Woche. Das macht keinen Unterschied.
Was tun mit diesem Pferd? Das tägliche Füttern ist jedesmal ein Glücksspiel damit nichts passiert.

schimmeltierchen


18.11.2021 - 08:02
Graupony

An "Einzelperson" mit viel Empathie und Souveränität verkaufen.
Darf man ja nicht sagen, ist aber oft nicht verkehrt: Aufessen.

(Erinnert mich an das Pferd, von dem mein Schmied vor Jahren bei jedem Termin von neuen Verletzungen an seiner Besitzerin berichtete. Als ein Finger ab und, neben vielen weiteren Verletzungen nach dem Betreten der Box, auch ein Schädel-Hirn-Trauma da war, hab ich ihn gebeten, mir nichts mehr zu berichten. )

Menschenschutz ist manchmal wichtiger als Tierschutz.


18.11.2021 - 09:36
DasNandiklein

Wie ist denn die Fütterungssituation? In der Herde? Dann würde ich nämlich vermuten, dass es ihr schlicht zu eng und zu stressig ist und ie gelernt hat, sich Platz zu verschaffen.
Das könnte in Einzelfütterung schon deutlich entspannter ausfallen.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 27 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2021
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung