Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Heufütterung mit nassem Heu - wie?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Verschiedenes   (11.09.2017 11:06)

Heufütterung mit nassem Heu - wie? [Hits: 224]

Der Winter naht - und ich grüble, wie am besten nasses Heu zu füttern ist.

Momentan stopfe ich noch Netze nur für 1 Pony und tauche diese ein.
Ätzende Arbeit mit "Heuschnupfen & Rücken"!

Für den Winter suche ich eine einfache, schnelle und vor allem hygienische Lösung ohne Netzstopferei zu füttern.

HD-Ballen werden im Ganzen oder in Lagen getaucht und dann kommt die Frage: Wohin damit im Anschluß?

Momentan ist die Lösung "Blaue Faßtonne mit Netz unten dran an Pfahl und über Gummimatte" der Favorit.

http://i58.tinypic.com/t4zfpc.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/--aEStGg7cYg/U2trsoqhAnI/AAAAAAAAA9U/rm7GEqVcz-k/s640/heutonne1.jpg

Aber vielleicht hat wer von Euch noch andere Lösungen für gut befunden!?

Oder kann mir sagen, wie ich am Besten das Netz an der Tonne befestige, so daß wirklich null Abreiß- oder Verletzungspotential besteht!?
Oder was sonst bei dieser Lösung unbedingt zu beachten ist!?
Welche Tonnengröße sinnvoll ist, etc....

Graupony


05.09.2017 - 10:54
spark

Hey,
ich würde das gar nicht in diese Tonnen tun - auch, wenn es auf den ersten Blick schick aussieht.
Zum einen wüsste ich nicht, wie ich das Heu auf die Höhe der Tonnen des ersten Bildes kriege ohne mich schon mit trockenem Heu total einzusauen. Mit nassem Heu wird das nicht besser, sondern gewichtstechnisch nur schwerer.
Die Matten, wie du sie auf dem zweiten Bild verlinkt hast, sollen bitte was bewirken? Die Heureste aufsammeln? Wozu?
Für mich sieht das eher nach Mehrarbeit als nach Arbeitserleichterung aus. Ohne Matte reche ich halt nach jeder Heumahlzeit kurz unter den Netzen lang, mit Matte muss ich erst die (im Winter dreckige, nasse und schwere) Matte wegtun und dann rechen. Also...entweder habe ich das Prinzip der löchrigen Matte nicht verstanden oder die ;-)
Zudem: bei der Tonnenlösung hast du doch auch Netze zu stopfen. Nur komplizierter.
In diese Tonnen würde ich die Heunetze zudem nicht tun wollen, da mir da bei einem wirklich kalten Winter die Gefahr zu groß ist, dass das Heu zum Teil am Rand festpappt. Idealerweise kommt dann gar nix mehr raus, aber im schlimmsten Fall löst sich das Festgepappte irgendwann und landet im Futter. Im Sommer würde es mir zu schnell gären.

Es ehrt dich, dass du trotz deiner eigenen gesundheitlichen Handicaps bereit bist, Heu zu wässern.
Bist du schon auf die Idee gekommen, für deine Mäuse einen Netzvorrat anzuschaffen, der die ganze Woche abdeckt? Und sich dann 1x/Woche in Maleranzug und mit Staubmaske Heunetze zu vorzustopfen?
Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, dass mein Heuschnupfen ein untrügliches Qualitätsmerkmal für Heu ist. Reagiere ich allergisch (Quaddeln an den Händen/Armen, niesen, Augenjucken), ist das Heu nicht so dolle wie es der Lieferant versprach. Nutzt dir nichts, aber es fällt mir halt auf.


05.09.2017 - 11:01
p.k.

Wenn ich nasses Heu füttere, dann per Netz-tunken und aufhängen oder per Kartoffel/Gartenkorb tunken und in Kiste/auf den Boden kippen. Quasi keep it simple

Bei den Tonnen mit Netz Ich frage mich ob das Reinfummeln des nassen Heus aus dem "Tauchbehälter" (Gartenkorb?) in die Tonne plus Deckel auf und zu machen schneller und "angenehmer" geht, als ein Netz tunken und aufhängen? Zumals man das nasse Heu dann da reinstopfen muss?

Oder der Korb (oder worin getaucht wird, muss kleiner sein als das "Tonnenöffnungsloch" damit mans reinkippen kann, aber dann braucht man ne sehr große Tonne. Vielleicht so ne grüne Regentonne?

Soll es denn mit Fressbremsung sein oder ohne?


... usw. Diese Box enthält insgesamt 14 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2017
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.