Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Alu-Dreiseitenkipper zur Mistentsorgung - suche Erfahrungswerte/Empfehlungen  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (23.01.2018 11:47)

Alu-Dreiseitenkipper zur Mistentsorgung - suche Erfahrungswerte/Empfehlungen [Hits: 361]

Aloha,
wie ich schon öfters mal gelesen habe, verwenden einige von Euch ja PKW-Anhänger, um den Mist wegzufahren.
Bislang habe ich einen uralten Einachser (für Schlepperzug) verwendet oder einen fast genauso alten (und deswegen nicht mehr zugelassenen) PKW-Anhänger ohne Kippvorrichtung, den ich (weil nicht zugelassen) mit dem Schlepper gefahren habe.
Den Mist gabel ich dann von Hand runter (ersetzt das Fitnessstudio).

Nu isses halt so, man wird ja bequemer im Alter ;o) sprich, Abkippvorrichtung wäre nett, UND ich würde den gerne mit dem Auto fahren (schlichtweg, weil ich halt nen sehr alten, langsamen Schlepper habe, und mit Auto einfach schneller wäre).

Natürlich hab ich schon so ein bißchen planlos rumgegoogelt, zuerst mal bei Böckmann geguckt, weil ich von denen einen Pferdehänger habe, der schon ewig alt ist, aber immer noch top. Da würde ich einfach super Qualität erwarten. Komme allerdings bei den Kippern mit vernünftiger Nutztlast auf ca. 5tausend Euro *schluck*

Was verwendet Ihr denn so?

3-Seiten-Kipper fände ich wichtig, oftmals liegt der Mist längs an einem schmalen Weg - da ist es sinnfrei, nach hinten zu kippen.

Welche Nutzlasten habt Ihr? Bei mir ist der Mist sehr schwer, da fast kein Stroh drin ist und ich habe auch keine Lust, jeden 2. Tag zu fahren. Aktuell reicht mein großer Tandemachser genau 6 Tage. Drunter ist indiskutabel.

Alu ist ja selbstverständlich, oder?

No-name Fabrikate würde ich von vornherein ausschließen, da ja ständig Mist drauf liegt, das ist schon eine enorme Herausvorderung fürs Material.

Danke fürs Lesen und ich freue mich auf Erfahrungen :o)

LG
Tina

TinaH


01.02.2018 - 09:30
ilonahoi

...ich denke, die 5000 sind realistisch, hatte mich da auch mal mit befasst, falls mal Not kommt. Die Kippvorrichtung macht es so teuer.
Du kannst nochmal bei Ifor gucken und Preise checken. Würde vermuten, die liegen bei mind. gleicher Quali unter Preisen der üblichen Verdächtigen.


01.02.2018 - 09:37
Graupony

Frag' doch mal 2-Pfälzer, seit ihrem Kauf hab ich "Eduard Hänger" gespeichert, sollte ich auch mal so einen wollen.

Kenne bislang nur verzinkte Modelle - scheint gängiger als Alu zu sein!?

Elektronische Kippvorrichtung oder manuell mit Hub?

... usw. Diese Box enthält insgesamt 40 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.