Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Paddocktrail, ja nein, Aufwand....??  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (23.01.2018 11:47)

Paddocktrail, ja nein, Aufwand....?? [Hits: 1467]

Hallo zusammen,
ich bin am überlegen, ob ich einen Paddocktrail anlegen soll, damit mein übergewichtiges Pferd mehr Bewegung hat. Sie steht im Offenstall, aber der Anreiz sich zu bewegen, ist nicht wirklich hoch, da Futterplatz und Wasser relativ nah beieinander sind und man somit ja nicht laufen muss....
Jetzt bin ich am überlegen, ob ich so einen Trail machen soll, aber ich bin relativ ahnungslos. Geht das überhaupt ohne großen finanziellen und arbeitsintensiven Aufwand? Bei uns ist alles am Hang, d.h. ich müsste doch schon mal die Laufwege befestigen, oder? Gibt doch sonst Matschepampe und eine Rutschbahn im abschüssigen Gelände.
Platz wäre da, da wir einen Bauernhof mit entsprechenden Flächen haben, aber ich müsste auch erst den Bauern (meine bessere Hälfte) überzeugen, dass da jetzt ein Teil der Wiesen, bzw. außen rum kein Gras mehr wächst....
Füttern stelle ich mir auch aufwendiger vor, weil man ja das Heu an mehreren Plätzen anbieten muss/soll.
Hat jemand von euch so ein "Ding" und wie aufwendig ist das alles?
Danke für Input.
LG
Ilka

Paula-Lu


02.02.2018 - 12:06
Graupony

Sehr aufwändig, wenn keine Matschepampe erwünscht.
Ich würds lassen bzw. lasse es deswegen.

(Ein Exemplar hier verzichtet dann auch auf Wasser. Statt zu laufen. Und mal ehrlich: Was soll das gewichtstechnisch bringen? Hab ich mich immer schon gefragt. Wenn ich beim Einkaufen länger durch den Laden schlender macht die Tüte Chips mich trotzdem dick ;-))

Aber ich weiß, das viele das anders sehen ;-)


02.02.2018 - 13:44
RateOderNie

Ich habe keinen richtigen Trail, aber immerhin den Paddock hinten um 200 m verlängert und dort Sand ausgebracht. Wir haben hier Sandboden, aber keinen Hang.
Eine Futterstelle gibts hinten, Automaten sind vorne und Wasser ist vorne. Wenn sie 10 x hin und herlaufen (tun sie mindestens) haben sie schon mal 2 km.
Gerade auch bei mittelalten Semestern mit beginnenden Arthrosezipperlein ist das schon viel besser, als nur an einer Stell zu stehen. Den ganzen Tag.

Wenn ich mehr Platz hätte, würde ich das auch noch verlängern. Der Aufwand für einen selbst ist zwar beim Abäppeln und Futter nach hinten bringen etwas höher, aber dafür hat das Pferd mehr Bewegung ohne dass man dabei ist.

Aber mit Hanglage kenne ich mich nicht aus, sowas gibts hier nicht...

... usw. Diese Box enthält insgesamt 92 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.