Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Stallprobleme, bin am Ende - Pferd verkaufen?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Box, Stall, Weide   (02.11.2018 19:51)

Stallprobleme, bin am Ende - Pferd verkaufen? [Hits: 1761]

Nach dem Tod meines letzten Pferdes habe ich mir schon überlegt, ob ich mir nochmal eins kaufe. Ich bin über 50 und gesundheitlich auch nicht mehr so ganz auf der Höhe.

Reiten geht immer noch gut. Schwere Stallarbeiten, wie Schubkarre schieben und so, geht nicht mehr gut. Dazu kommt, dass ich vollzeit berufstätig bin, oft auch mehr als 8 Stunden am Tag. Und am WE würde ich auch gerne mal was mit meinem Mann unternehmen. Also bleibt mir nur ein VP-Stall.

Nach allen möglichen Stall-Katastrophen in den letzten Jahren, bin ich nun am Ende. Aktuell steht mein Pferd an einem Schicki-Micki-Stall, der einen Haufen Geld kostet. Leider hat man mich dort mal wieder über den Tisch gezogen. Das Blaue vom Himmel versprochen, die Realität sieht ganz anders aus. Aktuell muss ich aus diversen Gründen morgens und abends zum Stall. Gespräche mit den SB haben nichts gebracht, ich werde veralbert und hingehalten. Ich hetze nur noch hin und her, bin nervlich am Ende und nur noch verzweifelt. Am WE hat's mich dann endgültig umgehauen.

Ich habe im Umkreis von 15km keine Alternativen mehr. Entweder muss ich an einen Stall weiter weg und fahre dann täglich 60-70 km. Das bedeutet, mein Pferd wäre ein reines Sportgerät, ich geh 2x pro Woche zum reiten und sonst gar nicht an den Stall. Das will ich nicht. Mein Pferd ist ein Lebenspartner und es tut mir gut, wenn ich ihm abends auch nur mal schnell über die Nase streicheln kann. Und was ist, wenn er mal krank ist und ich täglich solche Strecken fahren muss?

Oder aber ... ich verkaufe mein Pferd. Wenn ich nur dran denke, sitze ich schon wieder heulend vorm PC. Aber die aktuelle Stallsituation entspricht nicht dem artgerechten Leben, dass ich mir für mein Pferd vorstelle. Und ich möchte einfach, dass er ein schönes Leben hat. Und das kann ich ihm offensichtlich nicht mehr bieten.

Die Pferde in meinem Leben waren immer bis zu ihrem Tod bei mir. Daher habe ich auch so gar keine Ahnung, wie ich da vorgehen müsste.

War jemand schon in der gleichen Situation? Was habt Ihr gemacht?

Kassiopeia


05.11.2018 - 13:45
DasNandiklein

Mein Pferd steht 20km entfernt, ich fahre 4-5mal die Woche hin. Er steht in Teilpension plus Haltergemeinschaft, also alle Arbeiten, die der SB nicht erledigt, werden unter uns 5 aufgeteilt, so dass ich effektiv 6mal im Monat Dienst habe, der 1-2h dauert.

Ich arbeite Vollzeit, habe drei Hunde, Mann, Haus, Garten.


05.11.2018 - 13:59
little

Mein Pferd steht aus ähnlichen Gründen wie bei dir etwas mehr als 40 km entfernt dabei ist die "Stalldichte" relativ hoch im Umkreis von 15-20 km. Ich fahre drei bis vier mal die Woche hin. Wenn ich da bin, kümmere ich mich auch um das zweite Pferd im Paddock. Das heißt Abäppeln+ Futter bzw Heu für die nächsten Tage vorbereiten.
Die anderen Tage kümmert sich meine Paddockpartnerin (und Freundin) um die beiden bzw der SB mit seiner Familie.
Ich kann die Zeit im Stall genießen und auch meine Tage die ich zuhause bin, weil ich weiß dass ich am nächsten Tag nicht zu einem völlig verstörten und zertretenen/gebissenen Pferd fahre.

Die Fahrt ist lang und lästig, Aber leider gibt es in meiner Umgebung keinen Stall der wirklich gutes Futter (Bio-Heu) und zuverlässiges kümmern (u.a. Stundenweise (nicht 24h) Weidegang während der Saison) bietet und auch noch relativ Kriebelmückenfrei ist.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 50 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung