Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Alter Lavareitplatz ist nach Regen glitschig  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (09.02.2020 13:41)

Alter Lavareitplatz ist nach Regen glitschig [Hits: 425]

Ich bin seit November in einem kleinen Offenstall. Wir haben einen alten Lava Reitplatz. Wenn ich es richtig mitbekommen habe wurde dieser vor 15-20 Jahren ordentlich angelegt. Danach jedoch nichts mehr dran gemacht. Wegen Landschfts/Naturschutz ist eine Neuanlage sicherlich nicht möglich, außerdem auch nicht zu finanzieren.
Ein großes Problem ist das die hälfte des Platzes dadurch dass dort häufiger Wasser steht (Es kommt aus einem Kanaldeckel auf der nebenstehenden Wiese und kann evtl. durch ableiten verbessert werden). Dieser Bereich ist sobald es etwas nass wird glatt wie Schmierseife. Die andere Seite ist noch relativ griffig.
Die Überlegung die ich nun hatte ob man evtl. mit Neuaufbringen von Lava mit etwas gröberer Körnung dieses Schmieren verringert und natürlich auch etwas bessere Federung erreicht.
Wer hat hier evtl. Erfahrungen und auch mit welchen kosten müsste man bei ca. 15 - 20 Qm3 Lava rechnen. Welche Körnung wäre geeignet?
Der Stallbetreiber hat seinen Hauptstall in 15 Minuten Reitentfernung in dem man scheinbar für relativ wenig Jahresgebühr den Sandplatz und Laufband nutzen darf. Somit wird es sicherlich eine klare Kostenentscheidung für uns 15 Pferde im Offenstall sein. Ich glaube, dass das Verteilen vom Stallbetreiber kostenneutral erledigt würde.

mairi


26.01.2020 - 10:01
mairi

Scheinbar gibt es hier keine Leute die Erfahrung mit Lavaprlätzen haben. Oder ist meine Box übersehen worden?


26.01.2020 - 10:57
Duesi

Hallo Mairi, ich kann auch nichts zu einem Lavaplatz beisteuern. Ich habe aber vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden, weil ich einigermaßen kostengünstig einen 30 Jahre alten Platz sanieren wollte, der nur von uns benutzt wird. Ich habe einen Reitplatzbauer gebeten, den Platz anzuschauen und mir seine Vorschläge angehört. Von dieser Firma habe ich dann auch einen Teil des Materials bestellt. Habe aber eine Trennschicht einbauen müssen, um den alten Untergrund daran zu hindern, sich mit der neuen Tretschicht zu vermischen. Gelohnt hat es sich trotzdem. Schau mal bei Romo Schmidt nach, der hat gute Tipps zur Sanierung von Matschplätzen und zum Neuaufbau von Reitplätzen zu bieten.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 8 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2020
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung